Golfregeln 2019

Die Golfregeln 2019 wurden teilweise maßgeblich verändert.

Anbei findet ihr einen ersten Auszug aus den Änderungen der Golfregeln.

10 wesentliche Änderungen:

  1. Ab 2019 nur noch 3 Minuten Suchzeit des Golfballs, davor waren es 5 Minuten.
  2. Bisher durfte jeder beliebige Golfschläger zum Abmessen verwendet werden. Neuerdings gilt es den längsten Golfschläger zu verwenden (exkl. Putter)
  3. Bisher wurde aus Schulterhöhe gedropped, ab 2019 aus Knie-Höhe.
  4. Wenn der Golfball versehentlich die eigene Ausrüstung oder den Spieler selbst trifft, ist dies nun straflos.
  5. Lose Naturstoffe, wie Blätter und Äste, dürfen überall straflos entfernt werden. Der Golfball darf sich dabei nicht bewegen.
  6. Als neue Möglichkeit kann man den Ball direkt hinter dem Bunker droppen, dies allerdings nur auf Kosten von zwei Strafschlägen.
  7. Wenn sich der Ball durch Wind o.ä. bewegt, muss er neuerdings zurückgelegt werden.
  8. Berührt man auf dem Grün versehentlich den Golfball, darf man diesen straflos zurücklegen.
  9. Der Golfschläger darf nicht mehr auf dem Grün als Ausrichtungshilfe abgelegt werden.
  10. Neuerdings ist das Treffen der Fahnenstange straflos! D.h. man kann die Fahnenstange immer im Loch stecken lassen.

Dies ist aber nur ein kleiner Auszug aus den aktuellen Golfregeln. Mehr dazu erfahrt ihr in unseren aktuellen Buchtipps.

Buchtipps für die Golfregeln 2019:

Golfregeln kompakt von Yves C. Ton-That
Kompaktes Regelwerk, sehr praktischer Begleiter beim Spiel

Golfregeln Buchtipp
Mit Klick auf das Bild gelangst du direkt zu amazon.de*

Golfregeln 2019 von Sports Knowledge
Günstige Übersicht über die Golfregeln 2019 im Taschenbuch-Format

Golfregeln 2019 Buchtipp 2
Mit Klick auf das Bild gelangst du direkt zu amazon.de*

Die Golfregeln sind nur die Grundlage für dein Golf Handicap. Nutze diese Regeln, um im Spiel möglichst straflos zu bleiben und so die Chance zu erhöhen, dein Handicap nachhaltig zu verbessern.
Die Golfregeln sollten einmal verinnerlicht und gelernt werden, du solltest dich aber nicht zu sehr darauf beim Spiel konzentrieren müssen. Die Golfregeln sind quasi nur die Basics, die Zutaten für ein einwandfreies Spiel mit möglichst wenig Schlägen. Bei Turnieren gehört es außerdem dazu, dass man als Teilnehmer über die neusten Golfregeln informiert ist und sich nicht in zeitraubenden Diskussionen wiederfindet.

Für ein gutes Spiel brauchst du einen freien Kopf und mentale Stärke.
Wie du daran arbeiten kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Umsetzung der sicherlich spannenden Änderungen der Golfregeln 2019!

*gekennzeichnete Links sind Affiliate Links